E-Bikes von Radwelt Emsland

Sein Auto ab und zu stehen zu lassen und sich stattdessen auf das Fahrrad zu schwingen, schont nicht nur die Umwelt, sondern man tut obendrein auch noch etwas Gutes für seine Gesundheit. Der ausschlaggebende Impuls, dies auch in die Tat umzusetzen, könnte das Fahrradleasing sein. Diese Form der Mitarbeitermotivation und -bindung hat darüberhinaus weitere Vorteile für den Arbeitgeber, denn die Außendarstellung des eigenen Unternehmens wird hierdurch verbessert. Grund dafür ist, dass in der heutigen Zeit die Unterstützung und Schonung unserer natürlichen Ressourcen gesellschaftlich mehr wahrgenommen werden denn je. Nennenswert ist daneben die Reduzierung von Parkflächen als weiterer positiver Effekt.

Auch ist das Leasen eines Dienstfahrrads eine attraktive Form der Gehaltsumwandlung sowie der Mitarbeitermotivation. Hier wandelt der Arbeitnehmer einen Teil seines Arbeitsentgeltes in eine Sachleistung um. Würde der Arbeitnehmer diese Investition aus seiner reinen privaten Sphäre tätigen, würden die Kosten nicht von seinem Brutto-, sondern von seinem Nettogehalt abgehen. Durch eine Gehaltsumwandlung werden Lohnsteuer sowie Sozialabgaben eingespart. Der Fiskus beteiligt sich somit an den Kosten. Auch für den Arbeitgeber bietet diese Möglichkeit Sparpotential, denn die Kosten des Leasings werden durch Einsparen von Sozialabgaben kompensiert.

Neben den eingangs ausgeführten Gründen ist der Tritt in die Pedale also auch aus steuerlicher Sicht eine sinnvolle Möglichkeit, seinen Arbeitnehmern etwas Gutes zu tun und selber obendrein eine Steueroptimierung für sich herbeizuführen.

Erfahren Sie mehr auf unserer speziellen Bike-Leasing Internetseite.

Berechnen Sie hier Ihre persönliche Leasingrate